Blockhaus im Warmbrunner Park

Bad Warmbrunn / Cieplice

Im Zuge der Nordlandbegeisterung des Kaiserreichs wurden zahlreiche Gebäude im skandinavischen Stil in Deutschland errichtet als eine Art Architektur mit archtetypischem Stilmitteln aus der Zeit der Wikinger. Ein prominentes Beispiel ist die Wang-Kirche in Brückberg bei Krummhübel. Um 1890 beschaffte sich der Inhaber der Warmbrunner Papiermaschinenfabrik, Füllner, aus Norwegen Pläne für ein Ausflugslokal im skandinavischen Stil, das heutige Norwegerblockhaus im Warmbunner Park. Zeitweise als Restaurant genutzt, zeitweise als Außenstelle des Hirschberger Museums, wurde es um 2016 von einem Investor ersteigert mit dem Ziel der umfänglichen Sanierung. Anerkennung 2018.